ZURÜCK

Erdwärme

Erdwärmesonde oder Erdwärmekollektor?

Möchte man Erdwärme nutzen, gibt es zwei Anlagentypen:

Die Erdwärmesonden, sie werden zwischen 50 und 150 Meter senkrecht in die Erde gebracht. Eine Wärmeträgerflüssigkeit zirkuliert, nimmt die Wärme aus dem Erdreich auf und transportiert sie zur Wärmepumpe. Auf diese Weise können Ein- und Mehrfamilienhäuser beheizt werden.

Erdwärmekollektoren werden horizontal in nur 80 - 160 cm Tiefe verlegt. Es wird eine größere Fläche benötigt, andererseits ist die Nutzung von Erdwärme auch dann möglich, wenn Tiefbohrungen problematisch sind.

Fragen Sie uns, wir informieren Sie gerne umfassend.


ALBERT KESSEL GMBH
Im Mühlenfeld 1 a
53424 Remagen-Oberwinter
Tel. 02228-8002
info@albert-kessel.de
Impressum